Seite drucken
Gemeinsam Lösungen finden
Druckvorschau anzeigen

Ihre Beschwerde

Der Anlass für eine Reisebeschwerde kann vielfältiger Art sein, zum Beispiel eine Verspätung, ein verpasster Anschluss, der Ausfall eines Zuges oder die Annullierung eines Fluges, eine Nichtbeförderung, das Vorliegen einer Überbuchung oder entstandene Probleme mit dem Gepäck (Verspätung/Beschädigung/Verlust).

Was sollten Sie in einem solchen Fall tun?

Richten Sie Ihre Beschwerde an das Verkehrsunternehmen, mit dem Sie die Reise unternommen haben bzw. unternehmen wollten. Dabei ist erforderlich, dass Sie Angaben zu den Daten der reklamierten Reise machen und den Grund Ihrer Beschwerde kurz erläutern. Das Verkehrsunternehmen prüft dann Ihren geltend gemachten Anspruch und gibt Ihnen eine Antwort. Hierzu haben die Verkehrsunternehmen insgesamt einen Monat bzw. im Bereich der Luftfahrt zwei Monate Zeit.

Ist die Antwort aus Ihrer Sicht nicht zufriedenstellend oder erhalten Sie gar keine Antwort, können Sie sich mit einem Schlichtungsantrag an die söp wenden. Dazu stellen wir Reisenden mit Bahn, Fernbus und Flugzeug sowie den Kunden des Öffentlichen Personennahverkehrs (Bus, Tram, U-Bahn) ein spezielles Online-Formular zur Verfügung. Es erleichtert Ihnen die Antragstellung und hilft uns, Ihren Fall schnellstmöglich zu bearbeiten.

Online-Formular Bahn  »

Online-Formular Flug  »

Online-Formular Fernbus  »

Online-Formular ÖPNV  »

Schiffsreisende übermitteln uns bitte Kopien der für ihren Fall relevanten Unterlagen (Reisedokumente, vollständige Korrespondenz mit dem Verkehrsunternehmen). Bitte schildern Sie den genauen Sachverhalt mit Angaben zum geplanten/tatsächlichen Fahrtverlauf und senden Sie uns diese Angaben per Mail an Schiffkontakt@soep-online.deSelbstverständlich können Sie uns alle Unterlagen auch per Briefpost zusenden.

Bitte beachten Sie: Als unabhängige Schlichtungsstelle haben wir keinen Zugriff auf die beim Verkehrsunternehmen vorliegenden Unterlagen. Im Falle, dass Sie sich einer Vertretung bedienen, benötigen wir unbedingt die von Ihnen persönlich unterschriebene  Vollmacht. Das Schlichtungsverfahren ist für Sie als Verbraucher kostenfrei Verfahrensordnung.

Hinweis bei Pauschalreisen: Die söp kann derzeit nur bei Beschwerden tätig werden, die sich auf ein Verkehrsunternehmen beziehen. Sollte sich Ihr Anliegen also wegen eines Reisemangels allein gegen einen Pauschalreiseveranstalter richten, ist keine Schlichtung möglich. Ansprüche im Zusammenhang mit einer Bahnfahrt bzw. einem Flug als Bestandteil einer Pauschalreise kan die söp hingegen dann schlichten, wenn sich Ihre Beschwerde gegen das Verkehrsunternehmen selbst richtet (entsprechend den EG-Verordnungen Nr. 261/2004 für Flug bzw. Nr. 1371/2007 für Bahn).

RSS Feed Widget