Seite drucken
Gemeinsam Lösungen finden
Druckvorschau anzeigen

Die Partner

Die Verbraucherrechte sind durch richterliche und politische Entscheidungen zunehmend gestärkt worden. Dies gilt auch für den Bereich der Fahrgast- bzw. Fluggastrechte. Deren Umsetzung in die Praxis gelingt, nicht zuletzt dank einer intensiven Medienberichterstattung, zunehmend besser.
Darüber hinaus ergeben sich jedoch weitere Ansätze, die Zufriedenheit der Bahn-, Bus-, Flug- bzw. Schiffskunden und zugleich der Verkehrsunternehmen zu erhöhen. Mit dem Aufbau und der Pflege eines dem Informationstransfer dienenden Netzwerkes trägt die söp seit ihrem Start im Dezember 2009 dazu bei, die Chancen für weitere Verbesserungen zu erkennen und praktisch zu nutzen.

Informationskreis Schlichtung 
Im Februar 2012 lud die söp die Ombudsmänner/Leiter und Geschäftsführer von sechs in Deutschland arbeitenden Schlichtungsstellen zu einem ersten Erfahrungsaustausch ein. Der inzwischen auf rund 15 Schlichtungsstellen erweiterte Kreis trifft sich jährlich in der Regel zweimal, um zum Beispiel gesetzliche Vorhaben wie das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) mit den praktischen Erfahrungen der außergerichtlichen Streitbeilegung konstruktiv zu begleiten.

Hochschulkooperationen  
Ziel dieser Kooperationen ist der wechselseitige Austausch von wissenschaftlichen Erkenntnissen und praxisbezogenen Erfahrungen zur Förderung der außergerichtlichen Streitbeilegung durch Schlichtung. Ganz praktisch erfolgt so etwa die Vermittlung geeigneter Möglichkeiten zur Durchführung von Praktika und studentischer Mitarbeit in der söp, werden Anregungen für studentische Abschlussarbeiten gegeben und im Rahmen von Lehrveranstaltungen mitgewirkt.

Derzeit bestehen Kooperationen mit der
   -  Humboldt-Universität zu Berlin, Humboldt-Consumer Law Clinic (seit 10.09.2013),
   -  Fachhochschule Kempten, Fakultät Tourismus (seit 21.01.2013),
   -  Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) (seit 06.12.2012),
   -  Hochschule Harz Wernigerode/Halberstadt (seit 04.04.2012),
   -  Technischen Hochschule Wildau (seit 17.01.2012).